Kosten sind eine Investition in die Zukunft! Das Einzeltraining erlebt eine Renaissance!

Den Wert-schätzen und steigern in Zeiten von Krisen!

Wer hätte das gedacht. Jeder, der Verantwortung trägt und sich verantwortlich fühlt, sucht nach Lösungen.
Dabei ist Herr Greenspan mit seiner Erkenntnis ein Licht im Dunkel aller der Möglichkeiten, die mit Ihrem Schatten das Licht der Erkenntnis zu verdunkeln drohen:

„Leider wimmelt es in der Geschichte von Visionen einer „neuen Ära“, die sich letztlich als Illusion erwiesen haben. Kurz, die Geschichte rät zur Vorsicht.“

Die Schattenseite der Digitalisierung

So sehe ich das in Bezug auf die Digitalisierung und ihre Schattenseiten. Eine der Schattenseiten ist, dass es sicher gut und richtig ist, auch Webinare und web-basierte Trainings durchzuführen. Doch, in vielen Situationen des Lebens geht das nicht. Ist es nicht ratsam und sollte möglichst vermieden werden.
Ein solcher Bereich ist das Führungskräftetraining im mittleren- und oberen Management. Hier geht es um tiefe und differenzierte Sachverhalte der Kommunikation, sozialen Interaktion, Entscheidungsfindung und nicht zuletzt um die Fähigkeit antifragil zu denken und zu sein. Das kann und sollte man auf keinen Fall am PC erlernen. Das erlernen Sie nur im richtigen, physischen und konfrontierenden Leben. So wie das Immunsystem nur im direkten Leben, da draußen, lernt sich zu verteidigen und nicht in der Sterilität der Angst, so ist das auch im Management. Life ist Life!

Digitale Schulungen können Ihren Führungskräften gegenüber respektlos sein

Empathie, Gefühl, und der gezielte Einsatz der sieben Sinne (riechen, fühlen, sehen, hören, schmecken, Intuition) sind nicht digital abbildbar. Vielleicht in ein paar Jahren, nicht heute, nicht hier nicht jetzt. Und so lange wie Unternehmen Sie als Manager/Leader brauchen und so lange, wie Menschenführung, Motivation, Begeisterung und echtes Leadership nicht durch Algorithmen abbildbar sind, so lange braucht es Sie. So lange brauchen Sie eine ständige nutzbringende Weiterentwicklung Ihrer Sichtweisen, Einstellungen und Annahmen. Das geht am effizientesten im Einzel- oder Kleingruppentraining. Sie sollten diese aktiv in die Planung 2021 mit einbeziehen.

Die Kostenfalle Fehlmanagement in Krisenzeiten

Mehr und mehr reift die Erkenntnis, dass die Kosten von verschobenen Fort- und Weiterbildungen kein Vergleich sind mit den Kosten, die für individuelles Trainings anfallen können.

Der Grundsatz ist: Es muss, soll und darf weitergehen! Es braucht nur andere Konzepte, Ideen und einen anderen Willen. Und nein, die momentane Situation ist keine gute Chance, Kosten im Bereich der Fortbildungen zu sparen. Wer so denkt, begeht einen fatalen Fehler, der sehr teuer werden kann.

Und so bedeutet es zwar für den Trainer eine etwas höhere Belastung, weil weniger Führungskräfte trainiert werden können (so wie an diesem Wochenende im schönen Hamburg!) aber dafür gibt es halt auch ab und zu die Wochenenden.

Erfolg braucht menschlichen Kontakt

Somit ist es jetzt und heute wichtig, Ihre Führungskräfte nicht aus den Augen zu verlieren. Präsent und fokussiert die Ziele im Blick zu behalten und die Schulungen und Trainings anzubieten, die gebraucht werden. Auch heute wird Motivation, Anerkennung und Respekt gebraucht. Eine Ausnahmesituation hilft Ihnen als Entscheider zur Entschuldigung dabei nicht mehr. Nicht mehr heute, nicht mehr jetzt. In den nächsten Monaten und Jahren werden nur noch Urteile gefällt. Urteile darüber, wie antifragil Sie auf die veränderlichen Bedingungen des Lebens reagiert haben oder eben auch nicht!

Erhalten Sie die Seienden! Finden Sie die Zukünftigen!

Neben dem Coaching finden Sie die, bereits von mir beschriebenen, Brücke auch zum Interim-Management. So viele Kosten für Führungskräftefluktuation können in Ihrem Unternehmen eingespart werden, wenn das Konzept der Mitarbeiterführung- und Entwicklung vorhanden und dann ausgefeilt wäre. Diese Kostenfalle nennt man die Opportunitätskosten. Das Delta zwischen der von Ihnen gewählten Entscheidung und der optimalen Entscheidung. Mit Interim-Management kann verhindert werden, dass Mitarbeiter ausbrennen, gehen, sich verändern oder Ihnen den Rücken zu drehen. Das droht, umso eher, wenn das Unternehmen eine gewisse Größe besitzt!

Fazit:
Meine Botschaft:
Erfolg ist dann gegeben, wenn man in vermeintlich schwierigen Zeiten eine Schippe drauf legt, noch einmal die Schlagzahl erhöht!
Gas geben, jetzt!

Denken Sie daran: Kosten sind eine Investition in die Zukunft!

Ihr
David Thiele
ThieleBeratung