Hochschule Bremen „Zukunftscafé Pflege“ Prof. Zündel -Ergänzung zum Video vom 28.04.2020!

Von David Thiele

Nichts ist wie es Scheint!
Und so haben auch die INhalte meines Youtubevideos vom 28.04.2020 eine andere Seite. Ich bezeichne Sie als die 1. Seite der Medaillie!

Sehen Sie sich das Video unter folgendem Link einmal an:

https://www.youtube.com/watch?v=rVwHcsLCiSw&t=3s

Was halten Sie davon?
Schreiben Sie mir Ihre Meinung dazu!

info@thieleberatung.de

Mehr lesen können Sie unter:
www.thieleberatung.de/blog

Anbei möchte ich Ihnen noch ein paar Facebook-Kommentare veröffentlichen. Danke den lieben Schreibern!

Natalie Werner
Tolles Video,David . Hast du so schön gesagt ! Ich arbeite ja schon seit 8 Jahren im „Qualitätsmanagement“ , im Moment als Prozessbeauftragte und ich muss sagen es kommt immer mehr dazu. Oftmals wird es nach 1-2 Jahren wieder komplett umgeworfen/umstrukturiert und ich muss vieles neu schreiben oder komplett löschen und wieder neue Prozesse umsetzen. Das Haus wo ich jetzt arbeite ist dankbar jemand wie mich angestellt zu haben, so werden die Mitarbeiter entlastet . Ich habe eine 30 Stunden Woche für 78 Bew. und komme durch das neue fragwürdige „Qualitätsprüfungsystem“ nicht für mich zufriedenstellend voran. Jetzt kommt noch ein Audit etc etc. Mein Job ist ziemlich einsam ,musste ihn aber aus gesundheitlichen Gründen wählen und mich von der Pflege auf einer Station verabschieden.Deshalb suche ich noch mehrmals am Tag Kontakt zu Bewohnern, die letzten Zeitzeugen von damals die wir noch fragen können und das sehr liebevolle Personal , welche sich echt den Hintern aufreissen. Aber ich möchte nicht klagen, ich liebe meine Arbeit und erfreue mich jeden Tag erneut wenn ich Bewohner glücklich und lächelnd sehe.

Daniela Meinhardt
Hallo David sehr schöne Worte 👏…. Da kann ich dir nur zustimmen wie du ja weisst bin ich seit Knapp 40 Jahren Krankenschwester mit Leib und Seele und es würde mich sehr freuen, wenn man wieder zu den ursprünglichen Werten einer Krankenschwester zurückfinden würde und nicht wie in der heutigen Zeit alles wie eine stupide Maschine abarbeiten muss damit man die unendlich viele Bürokratie schafft wobei die Patienten meisst auf der Strecke bleiben, weil man keine Zeit mehr für sie hat. Gerade die jetzige Zeit, wo vieles außer Kraft gesetzt wurde zeigt dass es auch mit weniger Bürokratie funktioniert…. LG 😊

Christina Ge Im Moment werden wir so ziemlich in Ruhe gelassen, was die Bürokratie angeht,aber nur solange die Krise ist. Ansonsten müssen wir uns mit viel Schreibkram ,immer wieder Umstrukturierungen, neuen Qualitätsvorgaben ect. auseinander setzen. Dank ,Anerkennung und Wertschätzung dürfen niemals auf der Strecke bleiben! PS: Schönes Video!

Annette Stirnberg
Hallo David,
eine Freude, Dir zuzuhören und das Feuer Deiner Begeisterung zu spüren!
Ich kenne Dich aus Zeiten, in denen Du ein Pflegeunternehmen sanieren – auf wirtschaftlich reelle Beine stellen solltest.
Ich habe Dich schon damals als sehr engagiert erlebt, habe aber auch gesehen, dass Du selbst mit dem rasantesten Spagat schwer die Bedürfnisse der Mitarbeiter*innen und die des Unternehmens – ganz zu schweigen von denen der Patient*innen – nur schwer unter einen Hut bekommen hast.
Durch das Schreiben Deiner Bücher und viel Kontakt zu Krankenpfleger*innen durch Deine Dozententätigkeit scheinst Du der Sache noch viel näher gekommen zu sein.
Glückwunsch von Herzen dazu!