Die nächsten fünf Jahre in der Pflege werden hart!

Von David Thiele

Focus legt Finger in die Wunde

Der Focus beschreibt in seiner Ausgabe vom 21.11.2021, dass die Politik versagt hat und Pflege am Abgrund steht.

Pflege liegt bereits im Abgrund 

Pflege steht nicht am Abgrund, Pflege liegt schon in diesem!

Stets verkennen Gesellschaft und Politik, dass die Pflege bereits vor 10 Jahren gestorben „worden“ ist. Vor 10 Jahren! Nicht heute, nicht gestern.

Es wird nur zerredet und ignoriert! 

Jetzt ist es soweit, Krankenhäuser schließen Abteilungen oder werden ganz geschlossen. Intensivbetten sind im vierstelligen Bereich abgeschafft worden.

2020 wurde für die Pflegekräfte geklatscht, eine Beleidigung für diese und heute sind sie die Sündenböge für verfehlte Politik.

220.000 Pflegekräfte fehlen heute

Schon heute fehlen ca. 220.000 Pflegekräfte und in wenigen Jahren werden es 500.000 sein. Wenn ich eine Stelle zur Pflegefachfrau ausschreibe, bekomme ich null Bewerbungen oder die falschen.

Aber genug der Reden, die Arbeitsbedingungen sind extrem schlecht, die Bezahlung unter dem deutschen Durchschnitt und Familie kann man vergessen. Jeder redet und alle kochen ihre eigene Suppe: Politik, Gewerkschaften, Verbände. Sie wollen ein Beispiel: die Pflegekammern. Gut oder schlecht, das ist zunächst egal, weil es aus meiner Sicht keine wirklich gute Alternative gibt. Jeder der aufmerksam durch die Zeit geht, hat mitbekommen, wie die Gewerkschaften und Verbände gegen die Kammern gekämpft haben und mit Erfolg. Es gibt wieder keine einheitliche Interessenvertretung für die Pflege.

Die Pflege könnte kotzen!

Wenn ich sage, es kotzt nicht nur mich, sondern viele in der Pflegebranche tätigen Menschen maßlos an, dann untertreibe ich aus Höflichkeit noch immens. Aus meiner Sicht sitzen die falschen Leute an den Entscheidertischen. Aber wem erzähle ich das? Wer hört zu?

Ach und übrigens, Artikel über den Zustand der Pflege gibt es auch mehr als genug! Die will keiner mehr lesen. Die Pflege braucht Lösungen, die auch ernsthaft sofort umgesetzt werden.

Nicht Masken schenken sondern anständig vergüten

Die Pflege braucht keine „geschenkten“ Masken sondern anständige Vergütungssätze und auskömmliche Pflegeschlüssel.

Wir sehen uns!

Ihr David Thiele