Braucht die Welt Glücklichmacher? Teil 2

„Ja verdammt, die Welt braucht Menschen, die eine hohe Form von Arbeitszufriedenheit herstellen können.“ Sagt ein CEO eines privaten Pflegeunternehmens im Gespräch mit David Thiele (CEO der ThieleBeratung).
So oder so ähnlich ist die Aussage vieler Führungskräfte. So weit so gut, aber wie ist das zu schaffen? Nicht durch Befragungen und Gesprächskreise. Ein Weg sollte der maßgebende sein: Kommunikation in Verbindung mit Wertschätzung!
Die Schlüssel zum Erfolg sind zwei wesentliche Eigenschaften, die eine gute Führungskraft der Zukunft mitbringen muss:
1. Kommunikationsfähigkeit im professionellen Niveau
2. Achtung und Respekt vor jedem Menschen
Dabei stellen wir vor Ort in den Krankenhäusern, ambulanten Pflegediensten, vollstationären Pflegeeinrichtungen und den Verwaltungs- und Geschäftsführungszentralen der unterschiedlichsten Träger fest, dass zwar die grundsätzliche Fähigkeit zur Kommunikation gut und richtig ist, jedoch nur wenig mit professioneller und bewusster Kommunikation zu tun hat. Hier stockt es meist erheblich. Mitarbeiter sind nicht selten aus den unterschiedlichsten Beweggründen unzufrieden, die meisten liegen im Bereich der fehlenden oder mangelhaften Kommunikation.
In seinem aktuellen Buch „Lean Management in der Pflege“ beschreibt David Thiele den Weg von herkömmlicher Unternehmensführung hin zu effektiver und agiler Unternehmensführung.
Lernen Sie zu kommunizieren! Damit ist nicht nur reden gemeint, sondern die Fähigkeit, die richtigen Informationen zur richtigen Zeit an den richtigen Mitarbeiter weiterzuleiten. Dabei die Achtung vor diesem Mitarbeiter zu besitzen, zu verstehen, dass er für diese Informationen sowie die richtigen Folgehandlungen draus auch befähigt werden muss. Es kann und darf nicht, wie selbstverständlich, vorausgesetzt werden, dass jeder alle relevanten Informationen so versteht, dass diese effizient dem Ziel dienen. Diese Effizienz muss aktiv hergestellt werden. Das geht am Besten durch hohe Motivation der einzelnen Mitarbeiter!
Fazit:
Führen Sie eine aktive Kommunikationskultur ein! Reden Sie aktiv mit den Mitarbeitern. Geben Sie jedem die Informationen und in der Art und Weise, wie er dies für seine Arbeit und das Verstehen des Gesamtzusammenhanges benötigt. Haben Sie Achtung und Respekt vor den Stärken und Schwächen eines jeden einzelnen Mitarbeiters. Sie werden es Ihnen danken! Das ist der Anfang eines dauerhaften Weges, mit Rückschlägen und Erfolgen.